LANDRAUB
Starttermin: 08.10.15

 

 

Info

Boden lässt sich nicht vermehren. Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren, immer weniger Ackerfläche steht für die Ernährung jedes einzelnen Menschen zur Verfügung. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital, allen voran europäische Investmentfonds und Banken, die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen sich die Reichsten der Welt Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Erde sichern. Der einzelne Bauer muss zunehmend Profitinteressen weichen. Dieser „Raubzug“ ist eine ernsthafte globale Bedrohung der Lebensgrundlage aller Menschen. Die Ungleichheit wird zunehmend größer: Im Jahr 2050, so schätzen Forscher, werden die Bewohner der Industriestaaten immer noch 0,4 Hektar landwirtschaftlicher Fläche nutzen können, für einen Durchschnitts-Menschen in anderen Teilen der Welt muss dann 0,1 Hektar reichen. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört.

LANDRAUB portraitiert die Investoren und ihre Opfer. Ihr Selbstbild könnte unterschiedlicher nicht sein. Die einen sprechen von gesundem Wirtschaften, Sicherung der Nahrungsversorgung und Wohlstand für alle, die anderen von Vertreibung, Versklavung und vom Verlust der wirtschaftlichen Grundlagen. LANDRAUB erzählt in großen Bildern von den Folgen. Die Böden werden für GPS-gesteuerte Maschinen im großen Stil eingeebnet, der Verbrauch an Wasser, Chemie und Energie ist in der Agrarindustrie enorm. Für jede eingesetzte Energieeinheit können bei der industriellen Landwirtschaft nur drei Energieeinheiten geerntet werden, bei der kleinbäuerlichen dagegen etwa sieben mal mehr - 23 Energieeinheiten.

"Kaufen sie Land. Es wird keines mehr gemacht" – Mark Twain

Bilder

 

 

Kurzdaten

Filmtitel  LANDRAUB
Original Titel  Landraub
Genre  Dokumentation
FSK  ab 0 Jahren - feiertagsfrei
Filmlänge  95 min
Regie   Kurt Langbein
Kamera  Wolfgang Thaler, Attila Boa, Christian Roth
Produzent   Kurt Langbein
Produktionjahr  2015
Produktionsland  Österreich/Deutschland
Verleih  Movienet Filmverleih
Kinostart  08.10.15
Bildformat  Breitwand
Tonformat  Dolby 5.1
Fassungen  dt. Fassung
Website  http://www.landraub.com/
Pressekontakt  Greenhouse PR
+49(0)151 68 10 00 88
+49(0)170 689 97 68
info@greenhouse-pr.com

Im Verleih von:

Presse- und Materialdownloads:

Presseheft  download
Schulmaterial  download

Digitaler Trailerdownload:

'